Holz Blockhaus

Das Holz Blockhaus ist eine der ursprünglichsten Varianten im Hausbau und für viele Menschen noch immer der Traum eines Hauses schlechthin. Kein Wunder, sind doch die Vorteile so zahlreich und die Optik eine besondere Freude fürs Auge, allerdings gibt es auch eine Kehrseite, die man zumindest kennen sollte, wenn man sich für ein Holz Blockhaus interessiert und mit dem Gedanken spielt, ein solches zu bauen.

Die Schönheit vom Holz Blockhaus

Sie liegt natürlich im Holz, welches aber nicht nur einen schönen Anblick bietet, sondern auch für ein hervorragendes Wohnklima sorgt, insofern man dem nicht mit Dampfsperren oder ähnlichem entgegenwirkt. Das Holz kann die im Inneren entstehende Feuchtigkeit, wie kaum ein anders Material, regulieren und ausgleichen.

Ein weiterer wichtiger Aspekt von einem Holz Blockhaus ist derjenige, dass es sehr schnell errichtet ist und keine Trocknungszeiten eingehalten werden müssen, was den Innenausbau ver- und den Einzug ins Haus hinauszögert.

Beim Holz Blockhaus werden Bohlen aufeinandergeschichtet, die mittels Nut und Feder ineinander greifen. Das System eignet sich daher besonders gut für den geübten Heimwerker, der das Holz Bockhaus in Eigenleistung als Selbstbausatz errichten will. Eine Ausnahme stellt dabei aber das Naturstammhaus dar, wofür weitreichendere Fachkenntnisse erforderlich sind. In der Regel ist die Grundkonstruktion bei einem solchen Vorhaben schon nach wenigen Tagen errichtet, wobei der Zeitrahmen natürlich auch im Zusammenhang mit der Größe des Gebäudes steht.

Durch die Selbsterrichtung kann außerdem eine Menge Geld gespart werden, welches dann in die Dacheindeckung oder die Inneneinrichtung investiert werden kann.

Die Nachteile am Holz Blockhaus

Der wohl eindeutigste Nachteil an einem Holz Blockhaus, sei es nun ein Fertigteilhaus oder eines der namhaften Hersteller Honka oder Rubner, liegt in der absoluten Intoleranz gegenüber Feuchtigkeit, insbesondere stehender, welche durch Regengüsse, in Kombination mit falschen Drainagevorrichtungen oder Baumängeln, nicht mehr abfließen kann oder von unten, wegen falsch ausgeführter oder mangelnder Dampfsperren, hochsteigt. Solche Umstände setzen dem Holz in kurzer Zeit zu, lassen es modern und sorgen für den Befall durch Schädlinge.

Bedenken muss man bei einem Holz Blockhaus auch, dass ein solches regelmäßig gestrichen werden muss oder man alternativ Holzarten wie Lärche oder Zeder verwendet, bei denen dieser Aufwand unnötig ist, man jedoch eine Farbveränderung in Kauf nehmen muss.

Ein Gedanke zu „Holz Blockhaus

  1. in diesem Sommer, baue ich aus Rundbohlen 28-30cm ein Holzhaus. Zederholz wurde im Winter geschlagen. Die Firma die für mich den Rohbau fertig macht , wollte das ich den Rohbau ohne Dach ca. 3-6Monaten stehen lassen soll, damit die Wände gleichmessig setzen können. Ich möchte aber, sofort das Dach fertig machen, damit die Wände trocken bleiben. Die Frage an Euch: Wer hat von uns Recht ?
    ich bedanke mich im Voraus

    Mit freundlichen Grüßen

    Genadi Baronow

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.